Urlaub mit Kindern

Ras Al Khaimah ist gerade für Familien mit Kindern ein ideales Urlaubsziel: Obwohl das Emirat in der subtropischen Klimazone liegt, gibt es hier keine Moskitos oder Krankheiten wie etwa Malaria, sodass vor Urlaubsantritt keine Impfungen nötig sind. Dazu kommt, dass die Emirate allgemein eine sehr niedrige Kriminalitätsrate aufweisen; diese Sicherheit schätzen neben allein reisenden Frauen vor allem Familien mit Kindern. Und dann ist da natürlich noch die sprichwörtliche Kinderliebe der Einheimischen, die kleine und größere Kinder überall herzlich willkommen heißen.

In Malls oder Restaurants gibt es sehr oft einen besonderen Bereich für Kinder, in dem sie toben und spielen können. Kinderstühle und -menüs sind eine Selbstverständlichkeit, Spielzeug, Bücher und Malstifte werden überall angeboten. Wenn sich die Eltern mal eine kleine Auszeit gönnen möchten helfen viele Hotels mit einem zuverlässigen Babysitterservice weiter.

Bei einer Flugzeit von etwa sechs Stunden halten sich auch die Strapazen der An- und Abreise in sehr erträglichen Grenzen. Vorsicht ist geboten in Bezug auf die intensive Sonneneinstrahlung und der damit verbundenen Hitze: eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor, oder besser gleich praktische UV-Kleidung, die auch beim Baden möglichst einen Teil der Arme und Beine bedecken sollte, darf in keinem Reisekoffer fehlen.

Mützchen, Hüte oder Basecaps und eine gute Sonnenbrille für die empfindlichen Kinderaugen sollten immer mit dabei sein, auch wenn es nur kurz nach draußen geht. Da Kinder beim Spielen oft vergessen, genügend zu trinken, sollten die Eltern besonders auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten.

Und was Kinder von ihren Ferien am meisten erwarten, hat Ras Al Khaimah im Überfluss zu bieten: Sonne satt!